Schützenfest 2024

 

Am Samstagnachmittag konnte unser Oberst Christian Edeling 122 Schützenbrüder zum ermitteln des Junggesellenkönig antreten lassen. Sofort zu Beginn zeigten Hendrik Elshoff, Florian Glose und Peter Averbeck ihr Vorhaben. Nach einem fairen Dreikampf konnte Peter Averbeck sein Vorhaben in die Tat umsetzten. Mit dem 65. Schuss machte er dem Vogel den Garaus und kürte sich zum neuen König. Seine Freundin Mareike Wolters erkor er sich zur Königin.

 

Gleich im Anschluss wurden noch drei Bierkönige ermittelt.

Marvin Weber, Niklas Große Lanver und Jarno Allemdorf dürfen nun dem Verein jeweils ein Fass Bier spendieren.

 

Am Sonntag marschierten die Schützen zunächst zum Ehrenmal, um einen Kranz nieder zu legen. Im Anschluss besuchten sie das Hochamt in der Pfarrkirche.

Nachmittags traten die Schützen an, um für das Verheirateten Königspaar aus dem Jahr 2023, Gaby und Ludger Stegemann die Nachfolger zu ermitteln. Christoph Wiechert konnte nach einem fairen Zweikampf mit Stefan Edeler mit dem 32. Schuss den Vogel von der Stange holen. Seine Frau Ute regiert nun an seiner Seite für ein Jahr. 

Auch an diesem Tag wurde ein Bierkönig ermittelt werden. Heiner Heimann darf nun auch ein Fass spendieren.

 

Währenddessen die Schützenbrüder an der Vogelstange die Königswürde ermitteln, konnten die Vereinsfrauen, Jubilare und Gäste den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen auf dem Festzelt genießen. Ein buntes Programm rundete den Nachmittag ab.

 

Bei der anschließenden Proklamation auf dem Festzelt konnte Oberst Christian Edeling außerdem folgende Jubilare ehren:

25 Jahre Junggesellenkönigspaar Jürgen Weischer & Sabine Dephoff

25 Jahre Verheiratetenkönigspaar Alfred und Christa Weber (bereits verstorben)

40 Jahre Junggesellenkönigspaar Berthold Stöppler (bereits verstorben) und Jutta Stöppler

40 Jahre Verheiratetenkönigspaar Wilhelm (bereits verstorben) und Hilde Möllers

50 Jahre Junggesellenkönigspaar Karl-Heinz Laukötter und Brigitte Laukötter

60 Jahre Junggesellenkönigspaar Manfred Hartwig (bereits verstorben) und Toni Tiemann

 

An beiden Tagen fand im Anschluss jeweils ein zünftiger Köngisball statt. Die Band Musica è drehte richtig auf und sorgte für zwei unvergessliche Tage.

 

Am Montag klang das Fest mit einem Familientag am Festplatz bei Wiecherts aus.